Führung

Selbstführung
6. Februar 2021
Raus aus dem Gedankenkarussell
10. Februar 2021

Beziehung vor Inhalt!

Was ich aus den letzten fünf Jahren Video-Coaching mit Kindern und Erwachsenen gelernt habe: Wer führen können will, der sollte sich im Kontakt mit Kindern üben. Warum? Weil dir ein Kind selten oder gar nicht aus Höflichkeit folgen wird. Du bekommst knallhart und ehrliches Feedback. Immer und überall. Das kann in einigen Situationen auch mal richtig unangenehm werden. Nun stell dir vor, dein/e Mitarbeiter*in protestiert lautstark vor versammelter Mannschaft und kreischt „du bist blöd!“. Und was, wenn er oder sie sogar Recht damit hat? Wenn er/sie damit meint „du siehst mich überhaupt nicht“ oder „du übergehst mich einfach“. Und dann kommt vielleicht noch die Aussage, die wir alle irgendwoher kennen: „Nö! Das mach ich nicht.“

Ob im Kindergarten, in der Familie oder im Führungsalltag. Diese Situationen kennen wir vermutlich alle.

Und jetzt verrate ich dir ein Geheimnis:

In den seltensten Fällen geht es bei diesen Auseinandersetzungen um Inhalte.

Das, was du sagst ist so unglaublich nebensächlich. Ein Grund, weshalb ich in Video-Coachings gerne mal den Ton ausmache.

Wie es um die Beziehung steht, das zeigt sich weniger in Worten als in Taten:

  • Bin ich meinem Gegenüber zugewandt?
  • Sind wir physisch auf Augenhöhe?
  • Halte ich Blickkontakt oder bin ich abgelenkt?
  • Ist meine Mimik offen und freundlich?

Wenn wir nun den Ton unserer Videoaufnahme wieder einschalten, dann interessiert in erster Linie der wie die Initiativen des Gegenübers empfangen werden:

  • Bestätige ich das Gesagte durch nicken oder interessiertes Nachfragen?
  • Spreche ich über das, was ich bei meinem Gegenüber wahrnehme z.B. die Stimmung/Gefühlslage oder womit er/sie gerade beschäftigt ist?

Kinder lieben es, wenn wir sie so empfangen und ihnen unsere ungeteilte und ehrliche Aufmerksamkeit geben. Und soll ich dir etwas verraten…die meisten Menschen – also auch deine Mitarbeiter*innen – lieben das.

Wenn du nun eine protestierende Kollegin oder Kollegen vor Augen hast, dann überprüfe einfach mal, wie es um eure Beziehung steht. Beachte künftig im Kontakt die beschrieben Punkte. Sei dabei neugierig, offen und geduldig. Beobachte, wie sich eure Beziehung langsam aber stetig verbessert.

Es ist den Versuch wert!

Ein Tipp: „Beziehungsarbeit“ kann man üben und trainieren – z.B. mittels Video-Coaching.

Wenn du mehr über das Thema Führung, deine eigene (Körper-)Sprache erfahren und das Video-Coaching einmal selbst versuchen möchtest. Besuche uns in der Young Leadership Academy und kontaktiere uns.

Dein Hergen